CyberLink PowerDirector schnell erlernen

CyberLink PowerDirector 11 ist ein Videobearbeitungsprogramm für Jedermann. Die Software ist sehr gut strukturiert und Einsteiger sowie fortgeschrittene Anwender werden hiermit interessante aber auch umfangreiche Video-Projekte gestalten können. Auch der Umstieg von anderen Videobearbeitungsprogrammen lohnt sich, er gelingt auch durch unseren neuen Video-Lernkurs sehr schnell.

30th Century hat nun einen Video-Lernkurs für PowerDirector produziert (Sprecher: Ernst Stede – Autor: Uwe Wenz), der Ihre Einarbeitungszeit nochmals verkürzen sollte und Ihnen darüber hinaus viele nützliche Tipps & Tricks zur Videobearbeitung mit PowerDirector verrät. Der Import von Video- oder Bildmaterial in PowerDirector ist sehr einfach umsetzbar, egal ob das Videomaterial vom Smartphone, IPhone, HD-Kamera oder einer Highend-Kamera stammt. Für jeden Filmer bietet PowerDirector umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten. Auch das Handling in Sachen Schnitt und Projekterstellung in der Timeline erweisst sich als unproblematisch. Im Lernkurs zeigen wir Ihnen, wie Sie am besten vorgehen, um Ihr Filmprojekt effektiv zu gestalten.

Unsere zahlreichen Video-Lektionen führen Sie dabei Schritt für Schritt durch alle wichtigen Bereiche und Funktionen – von den Grundlagen zur Einrichtung,  dem Import von Video- und Bildmaterial, den Schnitt- und Arbeitstechniken, die Verwendung und Gestaltung von Titeln, der Anwendung und Bearbeitung von Videoeffekten bishin zur Erstellung eigener interessanter Effektmöglichkeiten, der Audioverarbeitung sowie den verschiedenen Exportmöglichkeiten und der Menügestaltung. Lernen Sie Videoeffekte anzuwenden, wie z.B. aufwendige Bild-in-Bild-Effekte mit Maskenanwendung, nehmen Sie Geschwindigkeitsänderungen (Slowmotion und Zeitraffer) und Farbkorrekturen vor und gestalten besonders ansprechende Titel, auch mit Partikel… Arbeiten Sie das Software-Tutorial durch und Sie werden CyberLink PowerDirector perfekt bedienen können. Ihr Film-Projekt können Sie jetzt im Handumdrehen umsetzen!

Da PowerDirector direkt noch keine Plugins unterstützt, haben wir doch mal versucht, z.B. stabilisierte Videos vom neuen proDAD Mercalli 3.0 SAL zu importieren und weiter zu verarbeiten, kein Problem für PowerDirector. Auch Videos mit linsenkrümmungsbedingtem Fisheye-Effekt (von ActionCams z.B. GoPro 3), die mit proDAD DeFishr korrigiert und exportiert wurden, verarbeitet PowerDirector problemlos weiter. Wie das alles machbar ist, dafür gibt es natürlich auch Lektionen im Lernkurs.

Nun eine interessante Demolektion aus dem neuen Lernkurs für CyberLink PowerDirector:

Überzeugen Sie sich auch von CyberLink PowerDirector 11, eine sehr stabile und gut durchdachte Videobearbeitungssoftware.

Zahlreiche Kundenmeinungen zum PowerDirector-Lernkurs bestätigen die sehr gute Qualität. Unser Lernkurs wird Ihnen helfen PowerDirector schnell zu erlernen…!

Noch ein Tip: CyberLink PowerDirector 12 ist verfügbar! Auch für diese neue Version gibt es einen Video-Lernkurs mit zahlreichen interessanten Workshops zur praktischen Anwendung. Schauen Sie auch hier alle Details und Demolektionen an, es wird sicher ganz interessant für Sie!!

 

 

Kommentar verfassen