Titel mit Transprenzen in Pinnacle Studio 17

Transparente Titel können in Pinnacle Studio 17 in Verbindung mit dem Chromakeying (z.B. mit Chromakeying) recht schnell erstellt werden. So gelingen interessante Titel (z.B. mit einer großflächigen Oberfläche, wo der Text in der Farbe blau gestaltet wird, um diese dann mit Hilfe des Chromakey-Effektes unter Verwendung des Bluescreen-Verfahrens transparent darzustellen. So kann z.B. ein Hintergrundvideo im Text erscheinen und um den Text selbst kann ein einfarbiger schwarzer Hintergrund gesetzt werden. Natürlich ginge auch ein Farbverlauf, aber aufgepasst, das für diesen Text dann kein blauer Hintergrund gewählt wird, der würde sich dann bei der Arbeit mit dem Bluescreen-Effekt aufheben. Es kann der eigentliche Hintergrund des Textes auch transparenter gestaltet werden, um somit auch außerhalb des Textes das Hintergrundvideo mit abgeschwächter Deckkraft zu zeigen.

Wie das genau gemacht wird, können Sie in diesem Video-Tutorial lernen:

Diese Lektion ist auch Bestandteil des neuen Video-Lernkurses für Pinnacle Studio 17 von 30th Century, der nun als Downlaod und auf DVD verfügbar ist. In diesem detaillierten Video-Lernkurs lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten von Pinnacle Studio 17. Viele anschauliche praxisnahe Beispiele im Lernkurs für Studio 17, zeigen Ihnen schnell, wie Sie fantastische und ideenreiche Videoprojekte umsetzen können.

Pinnacle Studio 17 LernkursDie Erklärungen in den einzelnen Lektionen führen Sie durch alle wichtigen Bereiche und Funktionen von Pinnacle Studio 17 – über die Grundlage des Weissabgleichs und der Farbkalibrierung über die Grundlagen zur Einrichtung von Studio 17, dem Datei-Import, den Schnitttechniken, über die Anwendung und Gestaltung von Videoeffekten, der Umgang mit dem Titel-Editor (Titelbearbeitung mit Chromakeying), dem Chromakeying als Effekt (Greenscreen-Verfahren), der Anwendung und Gestaltung von Montage-Themen, der Audioverarbeitung (die Verwendung von Hintergrundmusik, das Blenden von Audio und das Aufzeichnen von Filmkommentaren) sowie mehrere wichtige Exportmöglichkeiten. Lernen Sie Videoeffekte zu gestalten, wie z.B. Bild in Bild-Effekte mit Maskierungen und Transparenzen sowie Farbkorrekturen. Auch die Anwendung von Keyframes bei der Effektgestaltung und die Steuerung mehrerer Parameter werden detailliert erklärt.

Neben den 38 Video-Lektionen (mit über 4 Std. Laufzeit) für Pinnacle Studio 17 beinhaltet dieser Video-Lernkurs zudem Video-Lektionen über die Nutzung von proDAD Heroglyph V4 (Erstellung einer automatischen Schreibschrift), Mercalli V2 (die Stabilisierung eines Videos) als Plugin, die Erstellung einer Reiseroute in Vasco da Gama 8 HDPro, die Geschwindigkeitsänderung mit proDAD ReSpeedr V1 sowie die Weiterverarbeitung von erstellten 3D-Logos aus Aurora 3D Text & Logo Maker.

Der Lernkurs ist für Anwender von Studiuo 16 und 17 geeignet. Alle Details und den kompletten Inhalt des neuen Lernkurses für Pinnacle Studio 17, zur Anwendung der genannten Plugins und zusätzlichen Tools erfahren Sie hier.

Viel Spaß bei der Arbeit mit Pinnacle Studio…

Kommentar verfassen