Zauberei oder doch nicht…?

Im neuen Photobearbeitungsprogramm CyberLink PhotoDirector 5 gelingt es mit wenigen Mausklicks ein störendes Objekt in einem Bild zu entfernen.

CyberLink PhotoDirector 5Jeder hat schon selbst diesen Fall live erlebt. Ein wunderschönes Motiv taucht vor der Linse auf und man fotografiert es… Plötzlich huscht jedoch eine Person ins Bild oder man hat später bei der Betrachtung des Bildes bemerkt, das ein störendes Objekt zusätzlich verfügbar ist. Das kann alles in PhotoDirector 5 nachbearbeitet bzw. entfernt werden…

Im aktuellen Bild sollen die im unteren Bereich sichtbaren „Badelatschen“ entfernt werden, als wären sie nie dort gewesen. Man sollte nur darauf achten, das der Hintergrund sich nicht zu sehr aus verschiedenen Inhalten zusammensetzt. Ideal ist ein einfarbiger Hintergrund, doch das tritt in der Praxis meistens nicht ein. In diesem aktuellen Fall ist der Sand am Strand ideal geeignet, um dieses hervorragende neue Feature in PhotoDirector 5 zu zeigen.

PhotoDirector 5Wählen Sie ihr Bild in der Galerie aus und klicken auf die Option Objektentfernung/Inhaltsintensives löschen. Danach klicken Sie auf die Option Pinseleinstellungen (+), selektieren noch die Pinselgröße und rahmen im Bild die „Badelatschen“ großzügig ein (via Umzeichnen mit gedrückter linker Maustaste), beachten Sie dabei die gesammte Fläche füllend zu erfassen. Nach der Umsetzung klicken Sie auf die Option Anwenden. Nach kurzer Berechnungszeit sind die Badelatschen aus dem Bild verschwunden und durch eine errechnete Fläche mit Sand vom Strand ersetzt. Man sieht nicht, das da zuvor etwas war, einfach perfekt und ganz einfach umsetzbar! Wer nun möchte, wiederholt die gleichen Arbeitsschritte für das zweite Paar „Badelatschen“ im Bild.

Schon ist die Arbeit erledigt und man hat das Ziel erreicht. Die störenden Objekte sind nicht mehr sichtbar. Alles ohne Zauberei!

Kommentar verfassen