proDAD Produkte richtig installieren – 32bit oder 64bit?

Heute möchte ich mal ein proDAD Support-Thema aufgreifen und aufzeigen, wann welches Installations-Setup (ob 32bit oder 64bit) verwendet werden muss. Immer wieder erreichen mich Anfragen von Kunden, die hier das falsche Setup auswählen und dann kein Plugin in Ihrer Filmbearbeitungssoftware finden. Wird das falsche Setup gewählt, dann steht das installierte proDAD-Produkt auch nicht in Ihrem Videobearbeitungsprogramm als Plugin zur Verfügung.

proDAD liefert für die Programme Adorage 12 + 13, Vitasceen V2 Pro/LE, Heroglyph V4 und Mercalli V2 Pro 32bit sowie 64bit Setups mit.
Die jeweilige Installation hat nichts mit der eingesetzten Windows-Version zu tun. Also egal welches Windows, ob 32bit oder 64bit, das hat keinen Einfluss auf die Installation Ihrer proDAD-Software.

Prüfen Sie zuerst in welchem Videobearbeitungsprogramm Sie Ihr proDAD Produkt verwenden möchten, hier gibt es Unterschiede, manche sind 32bit und andere 64bit. Daraufhin wählen Sie das entsprechende Setup aus und installieren es.

Unterstützte 32bit Videobearbeitungsprogramme sind:
MAGIX Video deluxe, MAGIX ProX, Grass Valley EDIUS, Grass Valley NEO, Pinnacle Studio, Avid Studio, Corel Video Studio, Sony Movie Studio, Sony Vegas Pro (vor Version 12)

Unterstützte 64bit Videobearbeitungsprogramme sind:
Adobe Premiere CS5.x + CS6, After Effects CS5.x + CS6, Premiere Elements (ab Version 10), Sony Vegas Pro 11 + 12

Dieser Leitfaden soll Ihnen die Auswahl des richtigen Setups erleichtern.

Kommentar verfassen